Startseite » SMART-Ziele

SMART-Ziele

Was ist SMART?

SMART-Ziele bilden den Rahmen für die Festlegung klarer, erreichbarer Ziele im Projektmanagement. Das Akronym steht für Specific (spezifisch), Measurable (messbar), Attainable (erreichbar), Relevant (relevant) und Time-bound (zeitgebunden), im deutschen gern mit „spezifisch, messbar, akzeptiert, realistisch und terminiert“ übersetzt.

Ein SMARTes-Ziel beinhaltet alle diese Elemente, um mehr Klarheit, Fokus und Motivation zu schaffen, was wiederum die Chancen erhöht, die gewünschten Ergebnisse zu erreichen.Click to Tweet
SMART-Ziele formulierenPin
SMART-Ziele sind Spezifisch, Messbar, Attraktiv, Realistisch und Terminiert

Geschichte der SMART-Zielsetzung?

Der SMART-Zielsetzungsansatz, der gemeinhin Peter Drucker zugeschrieben wird, einem produktiven Autor und Unternehmensberater, dessen Schriften dazu beigetragen haben, die moderne Geschäftswelt zu formen, erschien erstmals in der Novemberausgabe 1981 der Management Review. Seitdem hat sich SMART weiterentwickelt, um breitere Interpretationen als die ursprüngliche Absicht zu ermöglichen. Das Akronym hat sich für einige sogar zu SMARTER erweitert, um zwei zusätzliche Kriterien unterzubringen: Evaluated und Reviewed.

SMARTE Ziele im Produktmanagement?

Das Identifizieren und Festlegen von Zielen ist ein allgegenwärtiger und wichtiger Teil der Existenz eines Produktmanagers. SMART-Zielsetzung kann PMs und Produktteams dabei helfen, realistische, erreichbare Ziele zu erstellen und sich an einen Plan zu halten.

Sobald ein PM einen Fahrplan hat, können SMART-Ziele helfen, Klarheit, Fokus und Motivation für umsetzbare Aufgaben zu schaffen. Durch die Definition von Zielen und die Festlegung von Fristen ist es für PMs wahrscheinlicher, Erfolg zu haben.

SMART-Ziele erstellen

Hier sind die Schritte zur Verwendung dieses Rahmens, um ein klares, sinnvolles Ziel zu erstellen, zu entwickeln und zu erreichen.

1. Spezifisch: Definieren Sie ein klares, spezifisches Ziel.

2. Messbar: Stellen Sie sicher, dass Ihr Ziel messbar ist, damit Sie den Fortschritt verfolgen können, was Ihnen hilft, konzentriert zu bleiben und Termine einzuhalten.

3. Erreichbar: Setzen Sie sich ein Ziel, das realistisch ist. Es sollte nicht einschränkend sein, aber auf jeden Fall erreichbar sein.

4. Relevant: Stellen Sie sicher, dass Ihr Ziel für Sie von Bedeutung ist und mit Ihren anderen Zielen sowie den Bedürfnissen der Organisation übereinstimmt.

5. Zeitgebunden: Legen Sie ein Zieldatum fest, damit Ihr SMART-Ziel nicht im Mix der alltäglichen Anforderungen untergeht.


SMART Ziele – Schritt für Schritt

Benötigte Zeit: 3 Minuten.

SMARTE Ziele formulieren

  1. Spezifisch

    Klar umrissene, spezifische Ziele, helfen bei der synchronen Wahrnehmung aller Beteiligten, was erreicht werden soll.

  2. Messbar

    Die Zielerreichung sollte klar meßbar sein. Es darf keine Diskussion darüber geben, ob ein Ziel erreicht wurde oder nicht.

  3. Attraktiv

    Um ein Streben zu einem Ziel zu fördern sollte in Ziel attraktiv gestaltet sein. Das kann von Mensch zu Mensch abweichen und ist Teil erfolgreicher Führung.

  4. Relevant

    Ein SMARTEs Ziel ist relevant, das beinhaltet die Kenntnis des damit zu Erreichenden.

  5. Terminiert

    Jedes SMARTE Ziel sollte einen Fertigstellungstermin haben.

Fragen und Antworten zu SMART-Zielen

Was bedeutet SMART bei Zielen?

SMART ist eine Abkürzung und beschreibt, dass Ziele spezifisch, messbar, akzeptiert, realistisch und terminiert sein sollten, um ihre volle Wirkung im Projekt zu entfalten.

Schreibe einen Kommentar

Neues per E-Mail?