Startseite » Komplexität

Komplexität

Komplexität beschreibt Systeme, die schnell und gekoppelt sind. Sie macht diese mathematisch unvorhersagbar und erfordert einen flexiblen Umgang mit der Situation. Durch  Digitalisierung und Globalisierung sind viele der Fragestellungen in der realen Welt komplex geworden und damit nicht planbar. Unsere klassischen Methoden versagen mehr und mehr.

Komplexität versus kompliziert

Wir haben oft das Verlangen Dinge zu planen und dann umzusetzen. Ja oft definieren wir sogar Erfolg über den Dreisprung Erklärung – Planung – Umsetzung. Gleichzeitig ist das in einem komplexen Umfeld nicht mehr möglich. Komplexität bezeichnet den Zustand der Unplanbarkeit durch einen hohen Grad an Kopplung und eine hohe Dynamik.

Ist in der Wüste beispielsweise das Wetter über mehrere Tage vorhersagbar (hier ist keine hohe Dynamik und Kopplung vorhanden), so schlägt es in den Bergen schnell um, egal was die Prognose war. In den Bergen treffen wir oft eine hohe Dynamik und Kopplung an, ein starker Aufwind, Wetterfronten treffen aufeinander etc.

Nun gibt es oft die Frage nach dem Unterschied zwischen komplex und kompliziert. Kompliziert ist ein Schweizer Uhrwerk, es besteht aus hunderten von Teilen. Ein Ingenieur sitzt vermutlich viele Wochen an der Konstruktion, aber es ist dann voraussagbar, wie es funktioniert. Es ist nur kompliziert.

Weitere Bereiche, die fast immer komplex sind, sind Menschen und Kultur. Da es einen enormen Unterschied macht, ob wir uns in einer komplexen Situation befinden oder nur in einer komplizierten, ist die Analyse sehr wichtig. In einer komplexen Welt brauchen wir ganz andere Werkzeuge.

Tabelle komplex // kompliziert

Es hilft vielleicht aus der Vergangenheit zu lernen. Man kann sicher einige Beispiele finden, bei denen man im Nachhinein sagen kann: „Wir haben alles versucht, aber es ist immer schief gegangen.“ Das sind die Kandidaten, die man mal auf Komplexität untersuchen kann. Lag vielleicht eine hohe Dynamik und viel Abhängigkeit zu Anderem vor? Bingo: das waren komplexe Situationen.

Komplexität:Wir scheiternPin
Einfach : Kompliziert : Komplex

Warum ist Komplexität für uns so schwer?

Komplexe Situationen sind nicht berechenbar, egal wieviel die Computer der Zukunft leisten werden. Big Data kann immer mehr komplizierte Lösungen liefern, Komplexität wird damit nicht aufgelöst. Wir brauchen einen neuen Umgang mit Komplexität. Nun sind wir sozialisiert mit den Methoden, die uns in einer komplizierten Welt erfolgreich gemacht haben.

Vor der Industrialisierung kamen wir bereits aus einer komplexen Welt. Wir mussten mit wetterbedingten Ernteausfällen umgehen, der nächste Wolf lauerte um die Ecke und plötzlich gab es einen Krieg.

Danach hat sich ein höheres Niveau an Sicherheit etabliert. Die Industrialisierung hat uns Wohlstand und „Ordnung“ gebracht. Unsere Methoden zur Planung und Steuerung, die heute noch gelehrt werden haben sich etabliert. Die Phase des Taylorismus hat 100 Jahre gehalten. Alle heute lebenden Menschen finden in dieser Art zu denken, Gewohnheit – es ist „richtig“.

Nun entwickelt sich unsere Welt aber seit ca. den 90er Jahren in eine mehr und mehr komplexe Landschaft. Klimakrise, Corona Pandemie sind die plakativsten Beispiele von Unverhersehbarkeit. Aber auch die Bankenkrise zeigt deutlich, wie schnell und global gekoppelt unsere Welt heute stattfindet. Aber auch Erfolge und Misserfolge von Unternehmen sind ein Beispiel. Wer hätte gedacht, dass Skype keine Rolle mehr spielt, weil es WhatsApp oder Slack gibt?

Taylorismus in der Taylor-WannePin
Taylorismus in der Taylor-Wanne: das Manufakturzeitalter und das Wissenszeitalter lassen sich durch Taylors-Methoden nicht bewältigen

Das Internet, der Mauerfall sind nur zwei Faktoren, die Globalisierung und Digitalisierung vorantreiben. Auch die Beschleunigung des technischen Fortschrittes zahlt darauf ein. Sie ist nicht mehr aus dem Alltag eines Jeden wegzudenken und wird mehr und mehr. Wir sollten uns darauf einstellen.

Wie gehen wir mit Komplexität um?

Allem voran hat es etwas mit unserer Einstellung auf sich – unserem Mindset. Wir Menschen können schwer akzeptieren, dass unsere Jahrzehnte lange Erfahrung des Planens und Kontrollierens nicht mehr funktioniert, dass wir nicht auf dem Fahrersitz sitzen. Bei vielen kommt es einer persönlichen Kränkung gleich: „Was die Welt ist keine Scheibe?“. Das haben wir doch schon Mal durchgemacht 😉

Und Mindset, Einstellung oder Kultur sind hier die passenden Schlagworte. Wir müssen umdenken: jeder Einzelne, Unternehmen, Länder – die Menschheit.

Interessiert zu verstehen, weshalb uns das so schwer fällt?

Weiterführende Artikel


Fragen zu Komplexität

Was ist der Unterschied zwischen komplex und kompliziert?

Der Unterschied von komplex zu kompliziert ist die Vorhersehbarkeit. Das komplizierte System lässt sich vorher bestimmen – manchmal mit hohem Aufwand. Komplexe Systeme sind hoch dynamisch und gekoppelt und damit nicht vorhersehbar.

Was ist die Komplexität?

Komplexität ist der Grad, wie sehr Systeme gekoppelt und dynamisch reagieren. Durch Digitalisierung und Globalisierung trifft das auf immer mehr Situationen in unserer heutigen Welt zu. Klimakrise, Corona aber auch die verwobene Weltwirtschaft werden immer komplexer.

Was bedeutet hoch komplex?

Komplexität ist ein schwer zu messendes Maß. Es beschreibt die Kopplung und Dynamik eines Systems. Hoch komplex sind damit Systeme, die besonders unvorhersehbar, also nicht berechenbar sind. Das trifft zum Beispiel auf das Wetter in den Bergen zu oder die Weltwirtschaft in einer Krise.

Was bedeutet complex?

Complex ist der englische Begriff für komplex und beschreibt die gleichzeitig auftretenden, systemischen Effekte von Kopplung und Dynamik. Dadurch werden Systeme nicht mehr vorhersagbar und es braucht einen adaptiven Ansatz, um mit Ihnen umzugehen.

Schreibe einen Kommentar

Neues per E-Mail?

Synapsenstau.deAgile Business Development. Agile Transformation. hat 4,78 von 5 Sternen11 Bewertungen auf ProvenExpert.com