Startseite » Bringschuld

Bringschuld

Bringschuld Pin
Bringschuld

Zusammenhang für Bringschuld

Grundlage: Schuld – etwas, das an einen „Gläubiger“ zu begleichen ist. Trifft also eher im informativen Sinn auf Bringschuld zu (im Business sind wir ja eher entfernt vom Schuldrecht und nutzen diesen Begriff eher im übertragenen Sinn).

Definition für Bringschuld im Unternehmen

Bringschuld wird im internen Unternehmensumfeld oft im Sinne der Verantwortung für eine Kommunikationsinitiative verstanden. Bei Bringschuld wird die Verantwortung für das Erreichen der Informationen auf die Informationsquelle, z.B. den Projektleiter verlagert. Das entspricht klassischen Reporting-Strukturen.

Bringschuld in der agilen Welt

Bringschuld nimmt im agilen Kontext ab. Natürlich gibt es eine Verantwortung an der ein oder anderen Stelle Informationen bereit zu stellen. Weniger Bringschuld heisst nicht, jeder muss selbst alles recherchieren und herausfinden. Das Team-Mitglied informiert proaktiv über Geleistetes und Probleme. Der PO und der Scrum-Master agieren proaktiv.

Hier steckt der große Wandel zur klassischen Welt im MindSet. Mit der Grundannahme: Fehler sind OK, jeder sorgt auf seine Weise für maximalen Outcome, geht es nicht mehr um Schuld, sondern um die Frage: „Was machen wir daraus in der Zukunft?“.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Neues per E-Mail?