Startseite ┬╗ Inkrement (agil, Scrum)

Inkrement (agil, Scrum)

Inkrement Pin
Inkrement

Was bedeutet Inkrement?

In der agilen Welt arbeiten wir in Zyklen bzw. Sprints. Bei agilen Methoden in der Produktion muss in diesem Zyklus ein Wert geschaffen werden, wie z.B. zus├Ątzliche Produkteigenschaften. Das Geschaffene wird Inkrement genannt. Es geht darum dem Produkt oder dem Projekt „etwas hinzuzuf├╝gen“, „es wachsen zu lassen“. In diesem Sinne kann das Inkrement als das Wachstum bezeichnet werden.

Inkrement / Produkt-Scheiben

Gerne betrachte ich Projektabl├Ąufe oder Produktentwicklung als Scheiben, die St├╝ck f├╝r St├╝ck aufeinander gelegt werden und ein Turm immer gr├Âsser wird. Das setzt voraus, dass in der Konzeption auch in Scheiben gedacht wird. Eine Scheibe sollte immer einen Wert darstellen, der uns erm├Âglicht etwas anzufassen, etwas zu messen, etwas zu lernen.

Negativ Beispiel: „Wir setzen eine Datenbank auf“ ist keine Scheibe.
Es ist kein Wert geschaffen, „Business“ h├Ąlt nichts in der Hand und wir k├Ânnen nichts lernen.

Positiv Beispiel (vielleicht ├╝berraschend): Wir haben 10 Kunden nach Ihren Bed├╝rfnissen befragt.
Wir haben viel gelernt f├╝r unser Projekt/Produkt, auch wenn keine anfassbare Produktion gab. Es wurde Erkenntnis-Wert geschaffen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Neues per E-Mail?